Allgemeines Krankenhaus Wien, 20. January 1999

«Ich habe keine rechte Vorstellung gehabt, als ich Dich vor nunmehr 40 Jahren ‹aufzwickte›, wie viel Du zu geben imstande sein könntest, wie sehr Du dem alternden Schwerenöter Schönes, wie viel Liebe Du ihm zu schenken imstande sein würdest: ich habe nur gespürt, dass Du etwas Wertvolles warst (bist) und ich es eigentlich nicht verdient habe, an so was zu geraten.»

Read by:

Wilhelm Wolf

Total playtime:

2'25''

Kommentar von Lilly (2006): «Ich denke mir, dass der Liebesbrief, den mir mein Mann eine Stunde vor einer schweren Herzoperation (neue Aortenklappe) auf die Rückseite der Patienteninformation schrieb, auch für Sie von Interesse wäre. Für mich ist es der schönste und berührendste – und leider auch der letzte – Liebesbrief, den mir mein Mann schrieb. Er hat zwar die Herzoperation überstanden, bekam aber im Krankenhaus eine Sepsis mit allgemeinem Organversagen, fiel ins Koma, aus dem er zwar erwachte, aber für den Rest seines Lebens gezeichnet war. Er starb am 1. September 2002.»